Aktuelle Situation in Kolkata

Uns haben in letzter Zeit viele Fragen zur aktuellen Situation in Kolkata während der gegenwärtigen Corona-Krise erreicht.

Aktuell herrscht in Indien ein Lockdown und eine strikte Ausgangssperre. Die Bevölkerung darf nur in Ausnahmefällen mit Bewilligungen das Haus verlassen. Alle Schulen und Geschäfte wurden geschlossen.

Aufgrund dieser Situation sahen unser Partnerverein S.B. Devi Charity Home und wir uns gezwungen unsere Projekte vor Ort während dieser Ausnahmesituation zu schliessen. Einzig unser Ambulatorium bleibt noch sporadisch für Patienten geöffnet und gibt nach wie vor auch Medikamente ab. Auch unser Konika Kinderhort und Nightshelter bleibt nach wie vor offen und beherbergt aktuell auch mehrere Kinder, die alle gesund sind und denen es gut geht. Konika stellt für die Kinder aktuell einen sicheren Ort dar, an dem die Kinder in gewohntem Umfeld betreut werden, regelmässig Mahlzeiten erhalten und auch schulisch weiter gefördert werden, weshalb sich einige Mütter dafür entschieden ihr Kind aktuell im Konika Kinderhort und Nightshelter unterzubringen.

Dem Calcutta Project ist es wichtig zu betonen, dass allen Mitarbeitenden in Indien auch aktuell ihr Lohn bezahlt wird und sie damit nicht vor zusätzliche finanzielle Probleme gestellt werden.

Alle Mitarbeitenden in Kolkata hoffen sehr auf das baldige Ende der aktuell notwendigen Ausgangssperren und die Wiederaufnahme aller Projekte in Kolkata, um den Menschen vor Ort wieder bestmöglich helfen und sie unterstützen zu können.

 

Wir hoffen sehr, dass wir auch in dieser schwierigen Lage auf Sie als Spenderinnen und Spender zählen dürfen, denn die Menschen und insbesondere Kinder in Kolkata brauchen Ihre und unsere Unterstützung aktuell mehr denn je.